Code 0-1-19

CODE 0119

PROJEKTTITEL

CODE 0-1-19
EINE INTERAKTIVE VR-, THEATER-, HÖRSPIEL- UND MUSIK-INSTALLATION

Kurzlink zu dieser Seite: bit.ly/Projekt-COD

SCHWERPUNKT: Virtual Reality, Multimedia Hörspiel, digitaler escape room, Geschichten in neuen Format
ALTERSGRUPPE: ab 12 Jahren ohne Altersbeschränkung ein soziokulturelles Projekt für alle
DURCHFÜHRUNGSORT: Im und um den Bahnhof in Geltendorf und/oder Bahnpark Augsburg
FÖRDERPROGRAMM: „Ta4 Digitalität + Soziokultur“ des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR
ZEITRAUM: Oktober 2021 bis Februar 2022 (verlängerter Durchfühungszeitraum)

Poster Projekt Code 0119

DIE ONLINE-SPIELWIESE

Der Gläserne Zug

2:17 Minuten für Deine Reise, Dialog und Story!

Klang der Schmiede

Kreiere Deinen Sound – Online und vor Ort in der Schmiede!

ABSCHNITTE DES PROJEKTS
  • Erkunden:
  • Ideenwettbewerb:
  • Produktion:
  • Präsentieren:

INHALT UND THEMEN

„Code 0-1-19“ sind digitale Erlebnisräume die aus „Spuren“ im ehemaligen Bahnbetriebsgelände, dem Bahnpark Augsburg, erzählen. Die „Spuren“ im Bahnbetriebesgelände soll dazu inspirieren, um Geschichten zu erfinden und als digitales Erlebnis mit VR und 360°- Panoramarundgängen zu gestalten.

Experten aus dem Mediendesign, Theater und Radio werden die Mitwirkenden aller Altersgruppen begleiten und mit Ihnen Formate wie „Klanginstallationen“, „Pixel Hunting“, „Storytelling“ und „Escape Room“ gestalten.

Wir können die Gebäude und Lokomotiven im Bahnpark Augsburg als Aktionsraum nutzen. Dort haben wir Hallen, Lokschuppen und Nebenräume zur Verfügung. In den Gebäuden sind viele Spuren zu finden: Plakate, Fahrpläne, Graffitis, Nachrichten, Schlüssel, Werkzeuge oder zerbrochene Scheiben und Kaffeebecher.

Wir laden alle Altersgruppen ein, mit verschiedenen Formaten Geschichten zu erfinden und digitale Geschichtenerzählung in einer ganz neuen Form zu erleben. Die „Spuren“ im Bahnhof sind die „Indizien“ für die Handlungen.

Diese Geschichten werden in einem 360°-Panorama als interaktive, digitale Elemente eingearbeitet und für verschiedene Zielgruppen und Anforderungen angeboten:

Es wird Audio, Video, Foto und Texte geben, die von den Akteuren aus der Bevölkerung unter Anleitung unserer ReferentenInnen produziert werden.

Dazu bieten wir drei Formate zur Auswahl an:

KLANG DER SCHMIEDE

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Hier sucht man nach Klängen und spielt selbst nmit den Klängen der Schmiede. m Ende wird es spannend, was man dabei entdeckt und wohin die Lösung führt.

Ein  multimediales Projekt zur Musik- und Klanggestaltung. Interaktiv und aktiv von den Mitwirkenden gestaltet.

FAHRT MIT DEM GLÄSERNERN ZUG:

Hier werden sich die Spieler vor Ort auf eine Reise mit dem „Gläsernernen Zug“ begeben. Mit Dialogen und Szenen kann eine virtuelle Reise durch Kunstwelten und Kunsträume gestaltet werden.

Wohin die Reise gehen wird, das entscheiden die Mitwirkenden. Wir erarbeiten nach den Ideen und Vorgaben, die Inszenierungen der verschiedenen Reisen.

Steigen Sie ein, vor Ort im Bahnpark oder online und teilen Sie mit uns Ihre Ideen!

CODE 0119 Reise mit dem Gläserne Zug  CODE 0119 Reise mit dem Gläserne Zug

ABLAUF
  1. ERKUNDEN: Oktober-November 2021: Vorbereitung, Infomaterialien erstellen, „Spuren“ dokumentieren
  2. IDEENWETTBEWERB: November 2021: Ausschreibung Wettbewerb, Workshops (Technik, Gestalten, Schreiben) mit den Mitwirkenden
  3. PRODUZIEREN: November-Dezember 2021: Produzieren der Geschichten mit Ton, Video, Foto
  4. PRÄSENTIEREN: Dezember 2021 bis Februar 2022: Veröffentlichung 360°-Animationen und virtual Reality
ZIELE

Mit dem spielerischen Zugang zur Gestaltung von Geschichten, soll der Bahnhof als ein spannender, rätselhafter Ort erlebt und wahrgenommen werden. Damit soll ein soziokulturelle Kontakt erfolgen, den in dieser Form niemand erwartet und gezeigt werden, wie wandelbar die eigene Umwelt ist. Dabei werden die neusten digitalen Präsentation als VR und 360°Panoramen mit Audiobeiträge und Videos von der mitwirkenden Bevölkerung selbst erstellt. Dieser innovative Rahmen soll symbolisch für den neuen Aufbruch stehen.

DAUER

Das Projekt wird von  Oktober 2021  bis Februar 2022 durchgeführt.
Die Präsentation erfolgt online und soll auch weiter verfügbar sein.

VERANSTALTUNGEN

Ausstellung und Installation sollen im Februar 2022 veröffentlicht werden.

MITWIRKENDE
  • Lucian Binder-Catna
  • Wolfgang Hauck
  • Gonzalo Orce
  • Anke Neudel
  • Michael Lutzeier
  • Renate Stoiber
PARTNER

Habitat Property BmbH

Bahnpark Augsburg gGmbH

FÖRDERUNG

„Das Projekt wird aus dem Sonderprogramm des Fonds Soziokultur finanziert und ist Teil des NEUSTART KULTUR-Programms der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Konjunkturpaket der Bundesregierung.“

ARTIKEL ZUM PROJEKT UND BLOG

Siehe Beiträge im Blog.

STATUS

Das Projekt wird derzeit realisiert.

In Portfolios